Einfaches Brot

Ich melde mich nach langer Zeit wieder und hoffe, ihr hattet einen guten Rutsch 🥂🎉🎊.

~500g Mehl glatt – 400ml lauwarmes Wasser und darin 1 Packerl Trockengerm(Hefe) aufgelöst – ~ 1EL Salz. Alles in einer Schüssel mit dem Kochlöffel vermengen, mindestens 0 Minuten entweder mit der Hand kneten oder mit dem Kochlöffel, etwas Mehl, weniger als ne Handvoll drüberstreuen, mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ca 2 Std stehen lassen, wieder kneten, und wieder eine Std „gehen lassen“, danach wieder kneten und in eine mit Butter befettete Formrein und wieder bis auf die doppelte Menge gehen lassen. Ofen auf maximum vorheizen und wenn der Laib drin ist, auf 200 Ober- und Unterhitze zurückdrehen… Bei einem Durchmesser von 26cm ca 40 Min Backen.

Schweineripperl mit Erdäpfel/Kartoffel

ca 10 Erdäpfel/Kartoffel schälen, waschen und in dickere Scheiben schneiden – nach Gefühl bei mir sicher 5 prisen Salz. ein wenig Pfeffer und ein TL VEGETA…

in das geölte Blech hinein.

Schweineripperl portionieren

ich schneide am RippenKnochen entlang und immer 2 Knochen- salzen und pfeffern . ich hab eine Prise Paprikapulver auf beiden Seiten verteilt.

und die Ripperl am Rand hinein…

bisschen Wasser drüber und ca 10 -15min auf Max Temperatur-ober und unterhitze (bis es beginnt zu knistern)dann auf 190-200 Grad ca 50 min.

Paprikahuhn mit ResteverwertungsNudeln

Gestern gab’s Paprikahuhn…

Hühnerfilet ca 400g

4 bis 6 kleinere Schnitzerl schneiden. salzen, pfeffern und in

2 bis 3 EL Öl

auf beiden Seiten anbraten und rausnehmen

danach

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

kleingehackt anschwitzen bis gold-braun (je dunkler, desto röstiger)

2 EL Paprikapulver

hinein und vermengen

2 Paprika

in Streifen schneiden und dazu anrösten.

mit ca 600 ml Wasser aufgiessen, entweder einen Suppenwürfel oder Vegeta dazu und aufkochen lassen…

danach Hitze etwas reduzieren und das Fleisch rein!

ca 25min köcheln lassen, bei mir waren es 40min, weil ih abgelenkt wurde…. etwas Wasser nachgewiesen und gut war’s 😉.

Aus Zeiten oder Auszeiten

Hello again!

Husten, Fieber, Geburtstage, Familientreffen, Weihnachten und Silvester… und wieder kränkliche Kids….

Aber ich denke oft an das Bloggen und was ich hier schreiben könnte… Fotos hab ich auch ein paar gemacht… doch zwischen „Mama komm her, Schatz, hast du schon uvm “ komm ich selten dazu, alles schön abzuschließen…

mein grosser hat Husten… Abends ist es -welch Überraschung- am schlimmsten…. im Schlafzimmer ist nicht zu warm, ein luftbefeuchter ist ein und eine aufgeschnittene Zwiebel… hilft alles nix, aber ich kann versuchen etwas zu tun und das ist beruhigend…

Omas Geheimrezept war immer- zucker(2tl ca) karamellisieren lassen und mit Milch aufgièßen und aufkochen lassen…. langsam schlürfen! vlt hilft es einem Leser?! meinem Sohn schmeckt’s nicht 😊

Sachertorte vom Blech im „Cars“-Stil

Sohnemann ist 4!🎉🎈🎂🎈🎉

er liebt Autos und natürlich Schokolade!

deshalb versucht Mutti sich als Bäckerin…. 

die Torte ist auf mein Blech ca 20×38 umgerechnet… 

1x durchgeschnitten mit so einer Säge mit Garn, die ich auf Amazon bestellt hatte vor einem Jahr, weil ich einfach keinen halbwegs geraden Schnitt mit einem Messer hinbekomme…

Mit feinster MarillenMarmelade von Julius Meinl bestrichen. Ganache zum ausbessern und als Fondantuntergrund und tadaaaaa meine zweite Fondanttorte ist fertig…

das Rezept folgt am Abend… Sobald die Wohnung aufgeräumt und die Kids im Bett sind. 

hoff auf nicht all zu kritische Stimmen 😉

Kürbis-Kartoffel-Cremesuppe

HeLLo again!

Aufgrund eines langanhaltenden Hustens/Schnupfens und kränklich sein meiner zwei Engel, hatte ich kaum Zeit etwas zu backen, geschweige denn hier zu schreiben.

Gestern bekam ich von meiner Nachbarin einen riesen Teil von einem Riesenkürbis. 3 Portiomen sind geschnitten und eingefroren. Eine Portion wird gerade zubereitet bzw köchelt schon vor sich hin.

1 kleine Zwiebel in Würfel schneiden und glasig goldig anbraten in 3EL Öl. 

zu ungefähr gleichen Teilen Kartoffel und Kürbis würfeln, zuerst die Kartoffel mit anbraten und salzen.

danach die Kürbiswürfel und eine handvoll Gemüse (manchmal gebe ich nur eine Karotte dazu) kurz(vlt 5 min) alles mitanbraten und immer wiederrühren, damit es nicht anbrennt.

mit soviel Wasser auffüllen,  dass es gerade bedeckt wird, ein wenig Vegeta(Suppengewürz), Messerspitze Paprikapulver und etwas Pfeffer.

auf niedriger Stufe köcheln bis die Kartoffeln fertig sind. Pürieren und mit einem Schuss Milch oder Schlagobers/Schlagsahne verfeinern. Abschmecken und servieren – mit Kürbiskernöl verzieren 😍.

gutes Gelingen

Gebackene Mäuse / Fritule

Heute dachte ich mir „machen wir doch mal wieder etwas aufwendigeres…“ naja auf aufwendig hab ich nicht lut, aber die „Ruhenlassen-Zeit und Ausbackzeit“ist nichts für ungeduldige… 

Anbei ein Foto von meinem Küchenhelfer. Der Teig wird solange geschlagen bis er Blasen wirft..

Nachher gibts die fertigen Bilder.

Habe 2 Rezepte verwendet

salzige Variante:

500g Mehl

1x Trockengerm/Hefe

ca 400ml lauwarmes Wasser 

4 brisen salz

auch 1El Schnaps oder Rum ist nicht schlecht.

Alles wird vermengt und gerührt mit dem Kochlöffel oder Löffel.

Bis es Blasen wirft, dann wird ein Geschirrtuch drübergetan und es ruht für ca 20 bis 30 Minuten, danach wirds wieder geschlagen und ruht noch einmalig für 15 min… 

in nicht zu heissem Öl wird es ausgebacken bis sie goldbraun sind…
süssere Variante

500g Mehl

1 Trockengerm/ Hefe

50g Zucker

1 brise Salz 

4 Eier

250ml Joghurt

lauwarmes Wasser nur falls es nötig ist

rosinen nach belieben

Zuerst die trockenen Zutaten vermischen und dann die Flüssigen in einem extra Gefäss mixen und unterrühren unter die trockenen Zutaten. 

Ausbacken wie die obigen. 😊

Schokokuchen ohne Ei

Für den Teig:

  • 3 Becher Mehl (vermischt mit Natron)
  • 4 EL Kakao (oder Nutella)
  • 3 Becher Joghurt
  • 1,5 Becher Zucker
  • 1 Becher Öl (Sonnenblumen)
  • 1 Pkg. Natron

Für die Glasur:

  • 200 g BearbeitenKochschokolade
  • 200 ml Schlagobers/Schlagsahne




Für den Schokokuchen zuerst das Backrohr auf 170 Grad vorheizen. Die trockenen Zutaten vermischen (zum Beispiel mit einem Esslöffel). Dann die flüssigen Zutaten dazugeben und alles zusammen gut miteinander vermengen.

Auf einem großen mit Backpapier belegten Blech im Backrohr bei Ober- und Unterhitze für ca. 30 Minuten backen (Zahnstocherprobe).

Für die Glasur auf mittlerer Hitze die Schokolade in Schlagobers schmelzen lassen, nicht kochen! Den Teig nach dem Backen kurz abkühlen lassen, mit vorher im Wasserbad erwärmter Marmelade bestreichen und Glasur darüber verteilen.